Lisa Reich Regisseurin | Autorin

Lisa Reich, 1995 nahe München geboren und aufgewachsen, arbeitet zunächst im Bereich der Stoffentwicklung bei der Schwabinger Produktionsfirma Rovolution-Film. Dort schrieb sie 2015 zusammen mit Daniel Rohm die Folge "Wer anderen eine Grube gräbt" für die ARD Serie Hubert und Staller (5. Staffel).

Im selben Jahr beginnt sie ihr Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München in der Abt. Kino- und Fernsehfilm. 

Mit ihrem Erstjahresfilm Close feiert sie nationale und internationale Festivalerfolge. 2018 gewinnt sie unter anderem den 1. Preis des Blaue Blume Awards von Sky. Außerdem war der Film Teil des Next Generation Short Tiger Programms 2017, bei dem jährlich eine Auswahl deutscher Kurzfilme u.a. im Rahmen des Festival de Cannes präsentiert werden. 

Ihr Film Impuls feiert bei den Hofer Filmtagen 2018 seine Premiere.

Bad Choices, bei dem sie neben Josef Zeller Co-Regie führte, gewinnt den 2. Platz beim 13th Street Shocking Short 2020. 
Außerdem arbeitet sie als Autorin an mehreren Langfilm und Serienprojekten, die man vor allem in die Genres Thriller / Crime / Sci-Fi einordnen kann. 


Regie:

 2017 CLOSE

2018 IMPULS

2019 BAD CHOICES

2021 MÆRE (AT) | 30 min | Abschlussprojekt an der HFF München | In Entwicklung

 

Buch:

2015 "Wer anderen eine Grube gräbt" | Hubert und Staller | ARD

 

MY LITTLE GIRL | Treatment für einen Spielfilm | Made for Film | Writer`s Room mit Josef ZellerDavid Benke und Maya Duftschmid

ILLUSION ROLEPLAY | Projektmappe für eine SciFi Serie | zusammen mit Josef Zeller

 

Preise:

2016 Mainstreampreis ProsiebenSat.1 

2017 Ennesimo Youth Mention

2017 Rotary Förderpreis 

2017 Next Generation Short Tiger

2018 Blaue Blume Award von Sky

2020 13th Street Shocking Short (2. Platz)